Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

kontakt@gelenk-doktor.de

Termin anfragen

Hüftprothese: Rehabilitation, Sport und Haltbarkeit des Implantats

Hüftprothese: Rehabilitation, Leben, Haltbarkeit und Sport

Welcher Sport kann mit Hüftprothese durchgeführt werden?

  • Fahrradfahren
  • Nordic Walking
  • Kraul-Schwimmen
  • Gymnastik
  • Segeln
  • Paddeln und Rudern
  • Wandern
  • Autofahren

Was geht mit Hüftprothese unter besonderer Vorsicht?

  • Skilanglauf (Sturzgefahr)
  • Joggen und Laufen
  • Golf Spielen
  • Tragen sie maximal 20% Ihres Körpergewichts

Was ist schädlich für die Hüftprothese?

  • Alpin-Ski
  • Fußball, Sqash, Tennnis
  • Fallschirmspringen
  • Judo, Karate etc.

Die Nachbehandlung ist abhängig vom Prothesentyp: Mit zementverankerter Prothese werden Sie so schnell wie möglich an die Vollbelastung herangeführt. Mit zementfreier Prothese erfolgt die Vollbelastung frühestens 6 Wochen nach der Operation.

Mit jedem Prothesetyp haben Sie aber bestimmte Bewegungseinschränkungen. Das Ziel: Vermeiden Sie eine Hüftgelenksverrenkung (Hüftgelenksluxation) mit der neuen Prothese. Weil sich um das neue Hüftgelenk noch keine Gelenkkapsel gebildet hat, besteht eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, daß der Gelenkkopf aus der Gelenkpfanne springt. Deswegen dürfen Sie sich zunächst nicht bücken. Sie dürfen Ihr Hüftgelenk auch nicht nach außen abspreizen oder nach innen über die Körpermitte spreizen. Wenn sich nach 6 Monaten die Muskulatur an das neue Gelenk angepasst hat und die Gelenkkapsel neu gebildet ist, ist das Luxationsrisiko wieder normal.

Wie lange ist eine Hüftprothese haltbar? Das ist eine wichtige Frage: Wie das natürliche Gelenk, ist das künstliche Hüftgelenk nicht unendlich belastbar. Dieser Gedanke sollte auch Ihren Umgang mit dem Gelenk bestimmen. Wenn Sie Ihr Gelenk nicht überlasten, keine Unfälle erleiden oder ungeeigneten Sportarten nachgehen, können Sie mit einer Lebensdauer der Hüftprothese zwischen 15-25 Jahren rechnen. Für die meisten älteren Patienten genügt das, um lebenslang mit nur einer Prothesenoperation auszukommen.

Marathonlauf mit Endoprothese, geht das?

Der Endoprothesenpatient Peter Herrchen berichtet in seinem Blog zu seinen Erfahrungen im Laufsport nach Hüft-TEP. Wir können nun keine allgemeine Empfehlung angeben, nach Hüft-TEP nun grundsätzlich einen Marathonlauf anzustreben. Allgemein wird von Fachorthopäden die monotone axiale Belastung der Prothese durch das Laufen als problematisch angesehen.

Durch einen bewussten Umgang und gelenkschonende Anpassung seiner Lauftechnik sowie Einlagenversorgung konnte Peter Herrchen das Risiko jedoch erfolgreich reduzieren. Sein Blog reflektiert diese Auseinandersetzung mit dem Thema Sport und Prothese beispielhaft. Für sportlich interessierte Prothesenpatienten ist dieser Blog mit vielen Interessanten Artikeln rund um die Themen Sport, Rehabilitation und Prothetik ein wichtiger Anlaufpunkt. Zum Artikel über Prothesengerechte Laufstilanpassung im Endoprothese-Blog

Wollen Sie regelmäßig Sport treiben, so beraten Sie sich regelmässig mit Ihrem Orthopäden und Ihrem Physiotherapeuten. Sie sind als Ihre medizinischen Begleiter am besten mit Ihrem Zustand vertraut und können Empfehlungen für den Umgang mit Ihrer Hüftprothese geben.

Wann können Sie nach der Hüftprothesenoperation wieder...

  • Ohne Gehstützen gehen ist nach 4-6 Wochen erlaubt
  • Selbst Autofahren können Sie nach etwa 6 Wochen, mitfahren geht wesentlich früher.
  • Arbeiten können Sie wieder nach etwa 6 Wochen.
  • Länger gehen und Stehen: Bei Berufen die mit Stehen und Gehen verbunden sind, sollten Sie 12 Wochen bis zur Rückkehr in den Beruf warten

Kann Sport mit Hüftprothese zu einer Lockerung des Kunstgelenks führen?

Vorsicht bei Sport mit Prothese
  • Bevor 6-9 Monate nach Operation vergangen sind
  • Dynamische Rotationsbewegungen, Kreuzen der Beine
  • Bei Gelenkinfektion
  • Bei Muskelinsuffizienz
  • Starkem Übergewicht
  • Kontaktsportarten mit unvorhersehbaren Belastungsspitzen
  • Vorsicht beim Joggen: Gangbild muss intakt sein

Die Ansicht, dass das Kunstgelenk als avitales Material durch Bewegung nur abgenutzt wird, ist so nicht vollständig richtig. Viele Belastungen für die Hüftprothese ebenso wie für das natürliche Gelenk kann der Körper durch starke Muskulatur und gute Führung des Gelenks vermindern: die Hüftprothese profitiert von den gleichen Kompensationsmechanismen einer gut ausgebildeten Muskulatur wie das natürliche Gelenk. Nachteilige Folgen wie Gelenkabrieb könne durch ein gutes Gangbild und starke Muskulatur sogar vermindert werden.

Bei zementfrei gelagerten, einwachsenden Prothesen ist die Stabilität der Knochenbälkchen um die Prothese bei bewegungsaktiven Patienten sogar besser. Es gibt also keinen wissenschaftlichen Hinweis darauf, dass gelenkfreundliche Sportarten das Lockerungsrisiko für Prothesen erhöhen. Wechseloperation bei sportlichen Hüftprothesen-Patienten sind sogar seltener, wegen

  • der besseren Gelenkslagerung
  • der höheren Knochendichte
  • der Entlastung des Kunstgelenks durch gut ausgebildete Muskulatur

Lassen sie sich eingehend von Ihrem Orthopäden beraten und begleiten. Eine genaue Untersuchung und sportmedizinische Begleitung sichert die Gesundheit des Sportlers mit Hüftprothese. Ihr Orthopäde wird sich freuen, seinen Patienten auf diesem Weg zu begleiten.

Eigene Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.2 (92 Stimmen)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

Wählen Sie ein Gelenk

Für eine medizinische Fragestellung - Coxarthrose, Arthrose, Gonarthrose, Sprungelenksarthrose, Hüftprothese, Hüftgelenks-TEP, Karpaltunnel-Syndrom, Facettengelenksarthrose etc klicken Sie auf ein Gelenk der orthopädischen Abbildung oben: Sie gelangen dann zu allen wichtigen Informationen Schulter, Sehnenverkalkung, Frozen Shoulder, Auskugelungen, Schultergelenks-Arthrose, Omarthrose, Schleimbeutel, Rotatorenmanschette Taube Hände, Karpaltunnelsyndrom, Medianus Neurolyse minimalinvasiv durchführen Huefte, Coxarthrose, Cox-Arthrose, Hueft-TEP, künstliches Hüftgelenk, Hüftprothese, Hüftschmerzen, Hüftnekrose, Ellenbogen-Gelenk Handgelenk: taube Hände und das Karpaltunnelsyndrom, Medianus Neurolyse minimalinvasiv durchführen knie Haglundferse, Fersensporn, Morton Neurom, Metatarsalgie,  Fuss, Zehen, Hallux Valgus, Hallux Rigidus, Schiefe Zehen, Hammerzehe, Krallenzehe, Korrektur Sprunggelenk, Sprunggelenksprothese, Knöchel, Fussgelenk, Sprunggelenk-Arthrose, Sprunggelenk-Prothese, Sprungelenksarthroskopie, Knorpeltransplantation, Chondrozytentransplantation Wirbelsäule, Bandscheibe, Lendenwirbelsäule, Halswirbelsäule, Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen

Spezialisten für Hüftgelenk

Facharzt für Orthopädie

Dr. med. Martin Rinio
Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Facharzt für Orthopädie Dr. med. Thomas Schneider Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Termin telefonisch vereinbaren:
0761-55 77 58 0

MVZ Gelenk-Klinik

Informationen zu Untersuchung und stationärem Aufenthalt in der orthopädischen Gelenk Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum (EPZ) und Zentrum für Sprung- und Fußgelenk (ZFS)

Spezialisierung:

  • Orthopädie
  • Arthrosetherapie
  • Unfallchirurgie
  • Endoprothesen
  • Neurochirurgie
  • Rehabilitative Medizin

Tel: (0761) 55 77 58 0

praxis@gelenk-doktor.de

Virtueller Rundgang

360° Virtueller Rundgang: Ansicht der Ambulanz