Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 0

kontakt@gelenk-doktor.de

Termin anfragen
Untersuchung Knieschmerz mit Ultraschall

Knieprothese-Modelle und Typen: Vollendoprothese (Knie-TEP) und Teilprothese (Uni-Knie)

Welche Typen von Knieprothesen gibt es? Knietotalendoprothesen (Knie-TEP) und Knieteilprothesen (Schlittenprothesen)

Eine gekoppelte Knietotalendoprotthese besteht aus 2 Edelstahlkomponenten und einem beweglichen PET-KunssstoffEine gekoppelte Knietotalendoprothese besteht aus 2 Edelstahlkomponenten für die obere und untere Gelenkfläche und einem beweglichen PET-Kunststoff.

Knieprothesen bestehen im wesentlichen aus 2 Edelstahlteilen und einem beweglichen, harten Kunststoffteil aus PET. Die Edelstahlteile des künstlichen Kniegelenks überziehen die durch Arthrose und Verschleiß nicht mehr gleitfähigen Gelenkflächen des Knies am Oberschenkel- und Unterschenkelknochen. Die Beweglichkeit der Gelenkflächen zueinander kann nun auf durch mehrere Typen von Knieprothesen hergestellt werden:

Vollgekoppelte Knieprothesen

Bei dieser konventionellen, "achsgeführten" Knieprothese sind die oberen und unteren Gelenkflächen durch die gleitende Kunststofffläche fest verbunden. Man spricht von einer vollgekoppelten Knieprothese, wenn die natürlichen Bänder für die Gelenksführung keine Rolle mehr spielen. Der gleitende Kunststoffteil der Knieprothese ist fest mit den Metallteilen verbunden. Diese Knieprothese kann eingesetzt werden, wenn der Bandaparat um das Knie, insbesondere Knie-Außenbänder und die hinteren Kreuzbänder, nicht mehr funktionstüchtig sind oder größere Knochendefekte um das Kniegelenk vorliegen. Die Beweglichkeit des achsgeführten Kniegelenks ist bei gekoppelten Knieprothesen aber eingeschränkt: die gekoppelte Knieprothese kann nur Beuge- und Streckbewegungen durchführen.

"Mobile Bearing": ungekoppelte Knieprothesen

Bei diesem moderneren Knieprothesen-Typ sind die oberen und unteren Gelenkflächen durch ein nach alle Seiten bewegliches Kunststoffgelenk, ähnlich der Kniescheibe, verbunden. Für Stabilität dieser Knieprothese und eine gute Prognose des Kniegelenks ist eine noch gut erhaltene Muskulatur sowie eine gute Funktion der Seitenbänder und hinteren Kreuzbänderam Knie erforderlich. Der Patient kann nach Operation mit einer beweglich gelagerten Knieprothese aber sein Kniegelenk nicht nur beugen und strecken, sondern auch die natürlichen Rotationsbewegungen durchführen, oder sogar in die Hocke gehen. Der ungekoppelte Typ des künstlichen Hüftgelenks kommt der natürlichen Bewegungsfähigkeit des Kniegelenks also viel näher, als die gekoppelte Knie-TEP

Zunehmend werden jüngere und aktivere Patienten mit einer Teil-Endoprothese am Knie versorgt. Zunehmend werden jüngere und aktivere Patienten mit einer Teil-Endoprothese am Knie versorgt. das Verfahren stammt aus der Zahnmedizin: Gesunde Teile des Knochens und der Knorpel werden weiterverwendet.

"Uniknie:"Schlittenprothese oder Teilprothesen für das Kniegelenk

Die Teilprothese des Knies ist verwandt mit den in der Zahnmedizin verwendeten Inlays: Bei diesem Typ der Knieprothese wird nur der Teil des Knies - eine der Gelenkflächen des Kniegelenks - durch einen Metallüberzug ersetzt. Die gesunden Bereiche können normal weiterbelastet werden. Vor allem für junge, aktive Patienten ist dieser Typ des künstlichen Kniegelenks von Vorteil, weil die resultierende Knieprothese die vollständige natürliche Beweglichkeit und Trainierbarkeit des biologischen Kniegelenks hat. Sollte später, nach 15- oder 20 Jahren, ein Rückzug auf eine Knie-Vollprothese (Knie-TEP) erforderlich sein, hat der Patient dennoch erheblich Zeit und Lebensqualität gewonnen: Für viele Patienten ist das entscheidend.

 

Eigene Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.5 (96 Stimmen)
Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oderTwitter