Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 79117 0

kontakt@gelenk-doktor.de

Termin anfragen

Orthopaedie Freiburg

Liebe Patienten,
zu Ihrem und unserem Schutz folgen wir den aktuellen COVID-19-Richtlinien des Landes Baden Württemberg:

  • Für Patienten unserer Praxis oder Klinik gilt die 3G-Regel, d.h. geimpft oder genesen oder getestet. Unsere Mitarbeiter überprüfen bei dem Betreten der Praxis, ob Sie geimpft, genesen oder vor nicht mehr als 24 h negativ auf COVID-19 getestet wurden (PCR-Test: 48 h).
  • Für alle Personen, die sich im Gebäude aufhalten, besteht FFP2-Maskenpflicht.
  • Begleitpersonen, die selbst nicht ärztlich untersucht werden, warten bitte außerhalb des Gebäudes.
  • Besuche auf Station sind aktuell nicht erlaubt.
  • Bei der Aufnahme stationärer Patienten ist unabhängig vom 3G-Status auf jeden Fall ein aktueller, maximal 24 h alter Antigen-Test erforderlich (PCR-Test: 48 h). Bei Bedarf können wir unserer stationären Patienten auch bei der Aufnahme vor Ort auf COVID-19 testen.

Alternativen in der orthopädischen Arthrosetherapie

Als Patient wollen Sie die Schwerpunkte Ihres Orthopäden kennenlernen.

Auf dieser Webseite erläutern wir Ihnen daher unsere Auffassung und Handlungsweise bei wichtigen Arthrose-Themen wie Schulterarthrose (Omarthrose), Wirbelsäulenarthrose (Facettengelenksarthrose), Hüftarthrose (Coxarthrose), Kniearthrose (Gonarthrose), Sprunggelenksarthrose, Knieschmerzen, Hüftschmerzen, Schulterschmerzen und Fußschmerzen.

Ihre Spezialisten

Informierte Patienten werden schneller gesund

Gut informierte Patienten finden schneller die richtige Therapie. Das wollen wir mit dieser Webseite gerne unterstützen.

Menschen mit Arthrose haben dank moderner arthroseverhindernder Behandlungen, Knieprothesen, Sprunggelenksprothesen oder Hüftprothesen immer Aussichten auf gute Lebensqualität. Hüftarthroskopie kann in der Händen eines erfahrenen Hüftspezialisten die Ursachen von Hüftarthrose besser erkennen und oft beheben.

Fußschmerzen, Fersensporn und schmerzhafte Hallux valgus Fehlstellungen bedürfen oft der Diagnose durch den Fußspezialisten: viele Fußprobleme stehen in einem größeren Zusammenhang. Einfache Lösungen gibt es oft nicht. Rechtzeitig eingesetzt können konservative Behandlung und minimale Eingriffe Fehlstellungen und Arthrose aufhalten.

Wir bieten auch spezialiserte Eingriffe wie Wechseloperationen der Hüftprothese und Wechsel (Revision/Ersatz) einer Sprunggelenksprothese an.

Wichtig: Diagnosen und konkrete Behandlungsempfehlungen sind nur nach eingehender ärztlicher Untersuchung möglich. Diese Informationen wollen einen Arztbesuch nicht ersetzen. Wir wollen lediglich allgemein informieren.
Klicken Sie sich durch den 360° virtuellen Rundgang der Gelenk-Klinik auf Google Streetview.

Kreuzbandriss: Physiotherapie oder Kreuzbandoperation?

Blick ins Kniegelenk von hinten: Deutlich sichtbar sind die kreuzförmig im Zentrum verlaufenden Kreuzbänder. Die knorpelbedeckten runden Oberschenkelrollen verlaufen in der vom Schienbeinplateau mit den schalenförmigen Menisken gebildete Gleitlager des Kniegelenk. Blick ins Kniegelenk von hinten: Deutlich sichtbar sind die kreuzförmig im Zentrum verlaufenden Kreuzbänder. © Istockphoto.com/MedicalArtInc

Ein Kreuzbandriss ist meist Folge einer Sportverletzung durch Verdrehung des Kniegelenks. Wird eine operative Stabilisierung des gerissenen Kreuzbandes durch eine Kreuzbandersatzplastik nicht durchgeführt, bleibt der Patient nach Kreuzbandruptur nur eingeschränkt sportfähig. Kniearthrose (Gonarthrose) und degenerative Meniskusschäden folgen. Wie können wir den Kreuzbandriss optimal therapieren?

Knieschmerzen: Verletzung, Arthrose, oder Überlastung?

er anatomische Aufbau des Kniegelenks ist ein komplexes Zusammenspiel aus Knochen, Knorpeln, Bändern und Muskulatur. Diese Abbildung zeigt Muskulatur, Sehnen und Bänder bei der Bewegung des Kniegelenks. Die Kniescheibe ist an vier Bändern frei aufgehängt. Verletzungen dieser Strukturen können zu unterschiedlichen Arten von Knieschmerz führen. © MedicalArtInc @Istockphoto Der anatomische Aufbau des Kniegelenks ist ein komplexes Zusammenspiel aus Knochen, Knorpeln, Bändern und Muskulatur. Diese Abbildung zeigt Muskulatur, Sehnen und Bänder bei der Bewegung des Kniegelenks. Die Kniescheibe ist an vier Bändern frei aufgehängt. Verletzungen dieser Strukturen können zu unterschiedlichen Arten von Knieschmerz führen. © MedicalArtInc @Istockphoto

Das Kniegelenk ist durch seine große Beweglichkeit eines der schmerzanfälligsten Gelenke des Menschen. Die Arthrose des Kniegelenks - medizinisch auch Gonarthrose genannt - ist eine der häufigsten Ursachen für Knieschmerzen.

Sehr häufig beruhen Knieschmerzen, auch bei sichtbarem Knorpelverschleiß, auf schmerzhaften Störungen von Muskeln, Sehnen, Bändern und Faszien.

Verspannungen, Versteifungen und Verhärtungen lassen sich auf Prozesstörungen und Stoffwechselproblemen in der das Knie führenden Muskulatur zurückführen. Durch Physiotherapie kann diese Schmerzursache häufig effektiv bekämpft werden.

Neben der Kniearthrose gibt es zahlreiche andere Ursachen von Knieschmerzen: Meniskus, Kreuzbänder, Seitenbänder, Kniescheibendysplasie (Patelladysplasie). Auch das Knochenegwebe kann erkranken: Morbus Ahlbäck (Knochennekrose im Kniegelenk) kann bei meist älteren Patienten zu starken, stechenden Knieschmerzen führen.

Schulterschmerzen: Ursachen, Diagnose, Übungen und Therapie der Schulter

anatomie des Schultergelenks: Akrmioklavikulargelenk, Glenohumeralgelenk, Supraspinatussehne, Schlüsselbein und Schulterblatt Das Schultergelenk ist eigentlich aus zwei Gelenken aufgebaut. Das Gelenk zwischen Oberarmkopf und Schulterblatt (Glenohumeralgelenk) ist für alle Bewegungsrichtungen der Schulter verantwortlich. Der Oberarmkopf wird von mehreren Sehnen der Rotatorenmanschette umfasst, die für seine Position und Beweglichkeit zuständig sind. Am wichtigsten und klinisch auffälligsten ist dabei die von oben kommende Supraspinatussehne, welche zwischen dem Akromion und dem Oberarmknochen verläuft. Das Gelenk zwischen Schlüsselbein (Clavicula) und dem Schulterdach (Akromion) des Schulterblatts (Akromioklaviculargelenk oder AC-Gelenk) ist ebenfalls für die Beweglichkeit des Schultergelenks verantwortlich. © bilderzwerg / fotolia

Das Schultergelenk ist das beweglichste Gelenk im menschlichen Körper. Ob wir uns kämmen, einen Ball werfen, eine juckende Stelle am Rücken kratzen, oder einen Gegenstand ergreifen: Die differenzierte Bewegung entsteht durch die fein aussteuerbare Motorik der Schulter. Das Schultergelenk hält eine schwierige Balance aus feinmotorischer Steuerung und Kraftübertragung aus dem Rumpf in die vordere Extremität (den Arm). Fast jeder von uns bekommt im Laufe des Lebens Schulterschmerzen. Der Grund dafür ist die besondere, komplexe Anatomie der Schulter.

Schulterschmerzen Symptome: Verletzung, Sehnenruptur, Arthrose oder Entzündung?

Schulterschmerzen werden häufig durch akute Verletzungen (Trauma) ausgelöst: Ein Sturz oder ein Aufprall kann Sehnen und Weichteilgewebe der Schulter verletzen. Häufig ist nicht nur eine Struktur betroffen. Sehnen, Schleimbeutel, Gelenkkapsel und Muskeln rund um das Schultergelenk können überdehnen oder reißen. Auch knöcherne Verletzungen können auftreten: Eine Fraktur des Oberarmkopfes oder des Schultereckgelenks (AC-Gelenks) kann langwierige Folgen haben und sogar bis zur Arthrose der Schulter führen.

Das Schultergelenk ist ein komplexes Gebilde aus Bändern, Sehnen und der Gelenkkapsel. Bei Verletzungen, Zerrung oder Überlastung können diese bindegewebigen Strukturen überdehnen, zerren oder sogar reißen. Jede Verletzung der Schulter führt zu einem langwierigen Heilungsprozess: Entzündungen, Blutergüsse, schmerzhafte Schwellungen führen zu stechenden Schulterschmerzen und Bewegungseinschränkungen. Das Schultergelenk ist ein komplexes Gebilde aus Bändern, Sehnen und der Gelenkkapsel.© Sebastian Kaulitzki / fotolia

Ellenbogenschmerzen: Warum schmerzt mein Ellenbogen?

Im sehr komplexen Ellenbogengelenk sind drei Knochen gelenkig miteinander verbunden. Der Oberarm (Humerus) ist verbunden mit Elle (ulna) und Speiche (radius) des Unterarms. Häufig wird der unten herausstehende Fortsatz der Elle (Olecrannon) als Ellenbogen bezeichnet. Der Oberarm (Humerus) ist verbunden mit Elle (ulna) und Speiche (radius) des Unterarms. Häufig wird der unten herausstehende Fortsatz der Elle (Olecranon) als Ellenbogen bezeichnet. © Viewmedica

Der Ellenbogen ist bei jeder Bewegung des Armes beteiligt: Alltägliche Bewegungen wie Greifen, Werfen, Stützen, Schlagen, Heben sind ohne gesunde Ellenbogen nicht vorstellbar. Ellenbogenschmerzen greifen daher tief in den Alltag, die Sport - und Arbeitsfähigkeit der betroffenen Personen ein. Der Ellenbogen ist kein einfach aufgebautes Gelenk: Der Ellenbogen bewegt sich wie ein Scharnier gleichzeitig auf und ab. Aber er bewegt sich auch rotierend um die eigene Achse. So ist der Ellenbogen stets bei fast allen koordinierten Bewegungen der Hand beteiligt. Der Ellenbogen ist aus drei Knochen aufgebaut: Dem Oberarmknochen (humerus) und den beiden Unterarmknochen Elle ( lat.: ulna) und Speiche (lat.: radius). Was kann alles passieren mit diesem komplex aufgebauten Gelenk?

Hüftarthroskopie kann bei Hüftarthrose das Hüftgelenk vor Arthrose retten

Unter endoskopischer Sicht mit einer kleinen Kamerasonde kann der erfahrene Orthopäde Schädigungen des Hüftgelenks erkennen und mit kleinsten Instrumenten, die über Schläuche eingeführt werden, gleich beheben. Hüftarthroskopie unter endoskopischer Sicht

Die Hüftarthroskopie oder Hüftgelenksspiegelung ist die minimalinvasive Operation des Hüftgelenks. Minimalinvasiv bedeutet: Mit dieser Schüssellochoperation werden kleinste Instrumente in das Hüftgelenk eingeführt. Die minimalinvasive Beseitigung von Gelenkblockaden und mechanischen Störungen scheint ein geeignetes Mittel, Hüftarthrose und Prothesenoperationen vorzubeugen. Aber in welches Fällen kann die Hüftarthroskopie bei Hüftschmerzen helfen?

Knieprothese, Knieteilprothese, Repicciprothese

Eine Knieprothese kann zerstörte Oberflächen des Kniegelenks ersetzen Künstliches Kniegelenk im Röntgen

Die Operation des künstlichen Kniegelenks ist eine wirksame Therapie von arthrosebedingten Knieschmerzen im Endstadium der Arthrose.

Die Vollprothese des Kniegelenks ersetzt Knorpel, Menisken und Kreuzbänder des Kniegelenks.

Die Teilprothese des Kniegelenks ersetzt in einem Kompartiment (Hälfte) des Kniegelenks Meniskus und Gelenkknorpel.

Die Endoprothetik des Kniegelenks ist ganz erheblicher Eingriff, der heutzutage durch sehr gute Materialien, moderne Operationstechniken und sorgfältige Auswahl der Patienten sehr erfolgversprechend ist. Die Aufgabe des Kniespezialisten ist es, durch sorgfältige Auswahl des geeigneten Knieprothesen-Typs und gute Beratung seiner Patienten die erfolgreiche Operation des künstlichen Kniegelenks zu erreichen.

Hüftarthrose (Coxarthrose): Die Hüfte erhalten oder ersetzen?

Knochensporne (Osteophyten) beschleunigen den Knorpelabrieb bei Hüftarthrose Abb. 1: Hüftarthrose geht häufig mit der Aufrauung der Gelenkflächen einher. © Viewmedica

Die Hüfte ist eines der am häufigsten orthopädisch behandelten Gelenke: Fehlstellung, Durchblutungstörung und Knochen-Nekrose im Hüftgelenk (Sterben des Knochens), Bruch des Oberschenkels und Osteoporose (Knochenschwund). Manchmal wird eine Hüfte durch Hüftarthrose sogar völlig unbeweglich. Hüftschmerzen und Hüftarthrose (Coxarthrose) müssen ein aktives und selbstbestimmtes Leben heutzutage nicht mehr beenden. Zunehmend setzen sich auch gelenkerhaltende Therapien bei Hüftarthrose durch. Je mehr wir über die Ursachen wissen, um so häufiger wird ein Hüftgelenk bei rechtzeitigem Therapiebeginn auch erhalten bleiben.

McMinn-Prothese: Oberflächenersatz der Hüfte (Hüftkappenprothese)

Hüftkappenprothesen oder McMinn Prothesen sind knochensparende Hüft-Prothesen. Für Menschen Mit Metallallergie gibt es die McMinn-Prothese mit Keramik-Beschichtung Hüftkappenprothesen oder McMinn Prothesen sind knochensparende Hüft-Prothesen. © Smith & Nephew

Gerade jüngere Patienten sind die auf eine lange Haltbarkeit der Hüftprothese angewiesen.

Auf Grund des deutlich höheren Aktivitätsniveaus dieser anspruchsvollen Patientengruppe ist die Haltbarkeit normaler Hüfttotalendoprothesen vermindert. Wie kann die McMinn Prothese - eine Teilprothese der Hüfte bzw Hüftkappenprothese, helfen, diese Probleme junger Patienten zu lösen?

Außenbandriss und Bandinstabilität am Sprunggelenk

Für die richtige Diagnose des Bänderrisses ist eine gehaltene Röntgenaufnahme - unter Belastung des Sprunggelenks -  entscheidend: wenn die Schmerzen nicht zu groß sind, lässt sich das Sprunggelenk aufklappen. Rehabilitation nach Aussenbandriss Verletzungen im Sprunggelenk sind die häufigsten Sportverletzungen überhaupt. Etwa 20% aller Sportverletzungen sind Bandverletzungen des oberen Sprunggelenkes. 1% aller Sprunggelenksverletzungen sind Verletzungen des Syndesmosenbandes. Die meisten Außenbandabrisse können konservativ ausgeheilt werden. Mit der richtigen Rehabilitation durch zielgerichtete Übungen ist eine sehr gute Belastbarkeit des Sprunggelenks nach Außenbandabriss zu erwarten.

Hüftprothese: Moderne Prothesen, Materialien, Operationstechnik und Rehabilitation

Die Verwendung von Hüftprothesen (Hüft-TEP) als Gelenk-Ersatz ist sehr erfolgreich. Die Hüfttotalendoprothese ersetzt die Gelenkpfanne im Hüftknochen, den Oberschenkelkopf und Teile des Oberschenkelknochens Hüftprothesen

Die Hüftendoprothese ist ein häufiger operativer Eingriff. Es gibt unterschiedliche Prothesentypen, die wir bPatienten in unterschiedlichen Altersgruppen und Ausgangslagen empfehlen können. Die McMinn-Prothese (Hüftkappenprothese) ist eine knochensparende Versorgung vor allem für jüngere, männliche Patienten. Die Kurzschaftprothese ist ebenfalls knochensparend und wird für jüngere Männer und Frauen empfohlen. Die TEP (Totalendoprthese) ist die sichere Versorgung für den älteren Patienten. Doch ist die Hüftprothese mit über 200.000 Anwendungen im Jahr eine der sichersten Operationen überhaupt. Was muss der Patient vor seiner Hüftoperation beachten, um eine sichere, stabile Hüftprothese mit gutem Ergebnis für seine Lebensqualität zu erhalten?

Sprunggelenksprothese: Gangbilderhaltende Versorgung der Arthrose im Sprunggelenk

Moderne Sprunggelenksprothese Moderne Sprunggelenksprothese aus drei Komponenten: Die obere und untere Metallkappe überziehen Schienbein, Wadenbein und Sprungbein. Dazwischen befindet sich als bewegliches Element ein stabiler Kunststoffkern aus Polyethylen. Die moderne Prothese des Sprunggelenks unterstützt durch den frei beweglichen PE-Kern die natürliche Beweglichkeit des Sprunggelenks. © Artiqo

Die Sprunggelenksprothese wird immer häufiger zur Behandlungsmöglichkeit der ersten Wahl bei schwerer Arthrose des Sprunggelenks. Gegenüber der Versteifung (Arthrodese) des Sprunggelenks hat die Sprunggelenksprothese durch Erhaltung des natürlichen Gangbildes und besserer Sportfähigkeit zahlreiche Vorteile.

Durch unser in den letzten Jahren deutlich verbessertes Verständnis des Sprunggelenks können wir immer häufiger Arthrose-Patienten mit einer bewegungserhaltenden Sprunggelenks-Prothese versorgen. Durch die bessere Diagnose und die besseren Operationstechniken erreichen wir immer längere Standzeiten der Prothesen. Revisionsoperationen (Wechseloperationen) der Sprunggelenksprothese werden daher immer seltener.

Knick-Senkfuß: Diagnose, Physiotherapie, Schuheinlagen und Operation

Der Knick-Senkfuß tritt in einer gutartigen Variante bei jüngeren Kindern auf. Der kindliche Knick-Senkfuß wächst sich meist ohne Behandlung wieder aus. Schwerpunktmäßig behandeln wir den kindlichen Knick-Senkfuß hier. Bei Erwachsenen sind vor allem Frauen mittleren Alters - über fünfzig - überdurchschnittlich häufig vom Knick-Senk-Fuß betroffen.

Morton Neurom - Schonende Operation ohne Nerven-Amputation (Neurektomie)

Themen zu Morton Neurom und Mittelfuß-Schmerzen Stressfaktoren für den Fuß Der menschliche Fuß hat sich entwickelt unter den Bedingungen des Barfußlaufens. Modernes Schuhwerk entlastet den Fuß und schützt ihn vor Kälte und Verletzungen. Doch vor allem die Anforderungen der Mode - hohe Absätze, Einengung der Zehen - zwingen den Fuß in Stress-Positionen. Verhaltensänderungen können die Fußgesundheit verbessern.

Seiten

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

MVZ Gelenk-Klinik

Informationen zu Untersuchung und stationärem Aufenthalt in der orthopädischen Gelenk Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum (EPZ) und Zentrum für Sprung- und Fußgelenk (ZFS)

Spezialisierung:

  • Orthopädie
  • Arthrosetherapie
  • Unfallchirurgie
  • Endoprothesen
  • Neurochirurgie
  • Rehabilitative Medizin

Tel: (0761) 79117 0

anfrage@gelenk-klinik.de

Virtueller Rundgang

360° Virtueller Rundgang: Ansicht der Ambulanz