Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

praxis@gelenk-doktor.de

Termin anfragen

Endoskopie

Durchführung der Operation mit indirekter Sicht durch kleine Kamera-Sonde: Das ermöglicht patientenfreundliche minimalinvasive Diagnose und Operation mit kleinen Schnitten und schneller Genesungszeit.

Hüftarthrose (Coxarthrose): Die Hüfte erhalten oder ersetzen?

Knochensporne (Osteophyten) beschleunigen den Knorpelabrieb bei Hüftarthrose Abb. 1: Hüftarthrose geht häufig mit der Aufrauung der Gelenkflächen einher. © Viewmedica

Die Hüfte ist eines der am häufigsten orthopädisch behandelten Gelenke: Fehlstellung, Durchblutungstörung und Knochen-Nekrose im Hüftgelenk (Sterben des Knochens), Bruch des Oberschenkels und Osteoporose (Knochenschwund). Manchmal wird eine Hüfte durch Hüftarthrose sogar völlig unbeweglich. Hüftschmerzen und Hüftarthrose (Coxarthrose) müssen ein aktives und selbstbestimmtes Leben heutzutage nicht mehr beenden. Zunehmend setzen sich auch gelenkerhaltende Therapien bei Hüftarthrose durch. Je mehr über die Ursachen bekannt ist, um so häufiger wird ein Hüftgelenk bei rechtzeitigem Therapiebeginn auch erhalten bleiben.

Arthrose im Sprunggelenk: Gelenkerhaltend therapieren

Sprungelenk Röntgenbild eines gesunden rechten Sprunggelenks. © Wikipedia

An Fuß und Sprunggelenk findet der Orthopäde die komplizierteste knöcherne Situation vor. Der Fuß und das Sprunggelenk bestehen aus 30 kleinen Knochen die untereinander 38 Gelenke bilden. Diese komplizierte Konstruktion des Sprunggelenks muss die vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten des Menschen berücksichtigen. Trotz des hohen Druckes und der kleinen Gelenkfläche im Sprunggelenk ist Arthrose im Sprunggelenk aber relativ selten.

Schulterarthrose und die Rotatorenmanschette: Schwierige Balance zwischen Kraft und Beweglichkeit

Die Schulter des Menschen ist mit Ihrem komplexen Apparat aus Bändern, Muskeln und Schleimbeuteln sehr sensibel: Auskugelungen, Arthrose und Impingement Schulter Die Schulter ist das beweglichste Gelenk im menschlichen Körper mit besonderen orthopädischen Schwachstellen an Knochen, Bändern, Knorpel, Sehnen und Schleimbeuteln. Moderne Behandlungen erlauben es, ohne Operation oder mit mimalinvasiven Methoden Schulterbeschwerden zu behandeln.

Karpaltunnel-Syndrom (CTS): Wenn die Hand Nachts einschläft

Karpaltunnel-Syndrom Medianus Neurolyse Taubheit in der Hand Handgelenk Vielen Menschen schlafen nachts die Hände ein. Wenn die Taubheit und Schwäche der Hand unabhängig von Handstellungen - auch mitten in der Nacht- eintritt, kann ein wichtiger Nerv eingeklemmt sein. Oft liegt dann eine Verengung der Bindegewebs-Hülle des Handgelenks - des Karpaltunnels - vor. Daher wird dieser Zustand auch Karpaltunnelsyndrom genannt.

Ruptur der Rotatorenmanschette: Schulterenge (Impingement) schädigt die Supraspintussehne

Das Schultergelenk des Menschen ist frei beweglich an der Rotatorenmanschette aufgehängt. Die Schulter des Menschen ist weitgehend an Bändern und Muskeln frei beweglich aufgehängt. Die wichtigste Sehne ist die in dieser Abbildung gerissene Supraspinatussehne. © Viewmedica

Schulterschmerzen gehören zu den häufigen orthopädischen Problemen. Die Rotatorenmanschette der Schulter durchläuft einen normalen Alterungsprozess: Stabilität und Funktion der Schulter lassen mit zunehmendem Alter einfach nach. Viele Patienten erleiden bereits bei Teilrissen der Schultersehnen starke Schmerzen. Es gibt jedoch gezielte Behandlungen.

Wählen Sie ein Gelenk

Für eine medizinische Fragestellung - Coxarthrose, Arthrose, Gonarthrose, Sprungelenksarthrose, Hüftprothese, Hüftgelenks-TEP, Karpaltunnel-Syndrom, Facettengelenksarthrose etc klicken Sie auf ein Gelenk der orthopädischen Abbildung oben: Sie gelangen dann zu allen wichtigen Informationen Schulter, Sehnenverkalkung, Frozen Shoulder, Auskugelungen, Schultergelenks-Arthrose, Omarthrose, Schleimbeutel, Rotatorenmanschette Taube Hände, Karpaltunnelsyndrom, Medianus Neurolyse minimalinvasiv durchführen Huefte, Coxarthrose, Cox-Arthrose, Hueft-TEP, künstliches Hüftgelenk, Hüftprothese, Hüftschmerzen, Hüftnekrose, Ellenbogen-Gelenk Handgelenk: taube Hände und das Karpaltunnelsyndrom, Medianus Neurolyse minimalinvasiv durchführen knie Haglundferse, Fersensporn, Morton Neurom, Metatarsalgie,  Fuss, Zehen, Hallux Valgus, Hallux Rigidus, Schiefe Zehen, Hammerzehe, Krallenzehe, Korrektur Sprunggelenk, Sprunggelenksprothese, Knöchel, Fussgelenk, Sprunggelenk-Arthrose, Sprunggelenk-Prothese, Sprungelenksarthroskopie, Knorpeltransplantation, Chondrozytentransplantation Wirbelsäule, Bandscheibe, Lendenwirbelsäule, Halswirbelsäule, Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen

Orthopädische Gelenk-Klinik

Informationen zu Untersuchung und stationärem Aufenthalt in der orthopädischen Gelenk Klinik

Orthopädische
Gelenk-Klinik
Zentrum für Arthrosetherapie und Endoprothetik

Spezialisierung:

  • Orthopädie
  • Unfallchirurgie
  • Neurochirurgie
  • Rehabilitative Medizin

Tel: (0761) 55 77 58 0

praxis@gelenk-doktor.de

Virtueller Rundgang

360° Virtueller Rundgang: Ansicht der Ambulanz