Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 79117 0

kontakt@gelenk-doktor.de

Termin anfragen

Trauma

Eine traumatische Verletzung (Trauma) wird durch die Einwirkung plötzlich auftretender physikalischer Kräfte auf Knochen, Sehnen und andere Gewebe verursacht. Diese Verletzung bedarf der ärztlichen Aufmerksamkeit, weil sie zu starken Schmerzen, Bewegungsstörungen oder zur Gefährdung der körperlichen Unversehrtheit führen kann. Beispiel für eine traumatische Verletzung ist ein Knochenbruch, Meniskusriss oder Bänderriss.

Ellenbogenschmerzen: Warum schmerzt mein Ellenbogen?

Im sehr komplexen Ellenbogengelenk sind drei Knochen gelenkig miteinander verbunden. Der Oberarm (Humerus) ist verbunden mit Elle (ulna) und Speiche (radius) des Unterarms. Häufig wird der unten herausstehende Fortsatz der Elle (Olecrannon) als Ellenbogen bezeichnet. Der Oberarm (Humerus) ist verbunden mit Elle (ulna) und Speiche (radius) des Unterarms. Häufig wird der unten herausstehende Fortsatz der Elle (Olecranon) als Ellenbogen bezeichnet. © Viewmedica

Der Ellenbogen ist bei jeder Bewegung des Armes beteiligt: Alltägliche Bewegungen wie Greifen, Werfen, Stützen, Schlagen, Heben sind ohne gesunde Ellenbogen nicht vorstellbar. Ellenbogenschmerzen greifen daher tief in den Alltag, die Sport - und Arbeitsfähigkeit der betroffenen Personen ein. Der Ellenbogen ist kein einfach aufgebautes Gelenk: Der Ellenbogen bewegt sich wie ein Scharnier gleichzeitig auf und ab. Aber er bewegt sich auch rotierend um die eigene Achse. So ist der Ellenbogen stets bei fast allen koordinierten Bewegungen der Hand beteiligt. Der Ellenbogen ist aus drei Knochen aufgebaut: Dem Oberarmknochen (humerus) und den beiden Unterarmknochen Elle ( lat.: ulna) und Speiche (lat.: radius). Was kann alles passieren mit diesem komplex aufgebauten Gelenk?

Außenbandriss und Bandinstabilität am Sprunggelenk

Für die richtige Diagnose des Bänderrisses ist eine gehaltene Röntgenaufnahme - unter Belastung des Sprunggelenks -  entscheidend: wenn die Schmerzen nicht zu groß sind, lässt sich das Sprunggelenk aufklappen. Rehabilitation nach Aussenbandriss Verletzungen im Sprunggelenk sind die häufigsten Sportverletzungen überhaupt. Etwa 20% aller Sportverletzungen sind Bandverletzungen des oberen Sprunggelenkes. 1% aller Sprunggelenksverletzungen sind Verletzungen des Syndesmosenbandes. Die meisten Außenbandabrisse können konservativ ausgeheilt werden. Mit der richtigen Rehabilitation durch zielgerichtete Übungen ist eine sehr gute Belastbarkeit des Sprunggelenks nach Außenbandabriss zu erwarten.

Kreuzbandriss: Physiotherapie oder Kreuzbandoperation?

Blick ins Kniegelenk von hinten: Deutlich sichtbar sind die kreuzförmig im Zentrum verlaufenden Kreuzbänder. Die knorpelbedeckten runden Oberschenkelrollen verlaufen in der vom Schienbeinplateau mit den schalenförmigen Menisken gebildete Gleitlager des Kniegelenk. Blick ins Kniegelenk von hinten: Deutlich sichtbar sind die kreuzförmig im Zentrum verlaufenden Kreuzbänder. © Istockphoto.com/MedicalArtInc

Ein Kreuzbandriss ist meist Folge einer Sportverletzung durch Verdrehung des Kniegelenks. Wird eine operative Stabilisierung des gerissenen Kreuzbandes durch eine Kreuzbandersatzplastik nicht durchgeführt, bleibt der Patient nach Kreuzbandruptur nur eingeschränkt sportfähig. Kniearthrose (Gonarthrose) und degenerative Meniskusschäden folgen. Wie können wir den Kreuzbandriss optimal therapieren?

Folgen Sie der Gelenk-Klinik auf Facebook oder Twitter

MVZ Gelenk-Klinik

Informationen zu Untersuchung und stationärem Aufenthalt in der orthopädischen Gelenk Klinik

MVZ Gelenk-Klinik
EndoProthetikZentrum (EPZ) und Zentrum für Sprung- und Fußgelenk (ZFS)

Spezialisierung:

  • Orthopädie
  • Arthrosetherapie
  • Unfallchirurgie
  • Endoprothesen
  • Neurochirurgie
  • Rehabilitative Medizin

Tel: (0761) 79117 0

anfrage@gelenk-klinik.de

Virtueller Rundgang

360° Virtueller Rundgang: Ansicht der Ambulanz