Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

praxis@gelenk-doktor.de

Termin anfragen

Rehabilitation, Sport, Alltag und Erfahrungen mit der Sprunggelenksprothese

  1. Übersicht Sprunggelenksprothese
  2. Was ist eine Sprunggelenksprothese?
  3. Warum muss ein Sprunggelenk durch eine Prothese ersetzt werden?
  4. Sprunggelenksprothese oder Versteifung?
  5. Kann die Versteifungsperation später zu einer Sprunggelenksprothese "revidiert" werden?
  6. Planung, Vorbereitung und Operation der Sprunggelenksprothese
  7. Rehabilitation, Sport und Alltag mit dem künstlichen Sprunggelenk
  8. Revision (Ersatz) des künstlichen Sprunggelenks

Alltag und Rehabilitation mit Sprunggelenksprothese

Fuss nach Sprunggelenksprothese Sprunggelenk im Röntgenbild nach Prothesenimplantation. Der gleitende Polyethylenkern in der Prothese unterstützt natürliche Bewegungsmuster. © Dr. Schneider, Gelenk-doktor.de

Direkt nach der Operation der Sprunggelenksprothese erfolgt ein 5-7 tägiger Krankenhausaufenthalt zur Kontrolle, Wundversorgung und Ruhigstellung.

Vorsichtige Mobilisation und Teilbelastung ist nach der Wundheilung - etwa nach 14 Tagen - in einem speziellen Schuh möglich: Der Schuh schränkt die Beweglichkeit des Sprunggelenks ein und schützt vor Umknicken. Diese Gewöhnungsphase dauert bis zur 6.-8. Woche nach der Operation. Bei Patienten mit schlechter Knochenqualität oder Osteoprose dauert diese Phase noch länger, weil wir dem Knochen mehr Zeit geben wolen, sich fest mit der Prothesenoberfläche zu verbinden. Daran kann sich eine Teilbelastungsphase anschliessen, wo mit Hilfe von Unterarmgehstützen nur eine Belastung von 15 kg erlaubt wird.

Während der Entlastungsphase nach der Operation ist eine Thromboseprophylaxe erforderlich.

Nach einer weiteren Röntgenkontrolle wird dann der Belastungsaufbau und Rehabilitation geplant. Diese Rehabilitation, die eine intensive Physiotherapie einschließt, wird ambulant durchgeführt.

Die Dauer der Rehabilitation nach Operation der Sprunggelenksprothese mit Physiotherapie, Koordinationsübungen ist unterschiedlich. Sie dauert in der Regel 12 Wochen, hängt aber auch von der Knochenqualität und vom körperlichen Zustand des Patienten ab.

Der Patient ist nach Sprunggelenksoperation recht schnell schmerzfrei. Eine Wiederholung der Operation (Revision der Endoprothese) ist nur nach Knochenbrüchen im Unterschenkel oder im Sprunggelenk erforderlich.

Teilnahme am Straßenverkehr und Autofahren ist acht Wochen nach Sprunggelenksoperation wieder möglich: Der Fuß muss auch in Gefahrensituationen wieder voll belastbar sein.

Sportliche Aktivität mit Sprunggelenksprothese

Empfohlene Sportarten mit OSG Prothese
  • Wandern
  • Schwimmen
  • Radfahren
  • Ski
  • Golf spielen
Nicht empfohlene Sportarten mit OSG-Prothese
  • Joggen
  • Squash
  • Tennis
  • Kampfsport
  • Fußball

Die Patienten mit Sprunggelenksprothesen sind innerhalb der ersten zwei Jahre schon zu 56% sportlich aktiv. Das zeigt sich bei den Nachuntersuchungen. Zu den förderlichen Sportarten gehören Schwimmen, Wandern, Radfahren, Golfen und Skifahren. Vollkommen ausgeschlossen und schädlich sind alle Sportarten mit schnellen Belastungswechseln, Schlageinwirkung und Sprints. Das sind Tennis, Squash, Kampfsportarten, Fußball. Das niedrige Aktivitätsniveau mit den low impact Sportarten ist immer zu empfehlen. Das höhere Aktivitätsniveau mit den high impact Sportarten kann erreicht werden, ist aber von vielen Faktoren abhängig, die sie mit Ihrem Arzt im Rahmen Ihrer regelmäßigen Nachuntersuchungen eingehend besprechen sollten.

Sprunggelenksprothese im Vergleich zur therapeutischen Versteifung (Arthrodese)

In Deutschland und in der Schweiz werden jährlich inzwischen mehr als 1200 Sprunggelenksprothesen (Arthroplastiken) operiert. Wie bei jeder anderen Prothese besteht auch bei der Sprunggelenksprothese die Gefahr von Lockerung, Verschleiß oder durch Infektionen. Die Erfahrung des operierenden Arztes bei der Auswahl der Patienten und der Behandlung der Gesamtsituation des Sprunggelenks - Belastungsachse und Bandapparat - hat einen großen Einfluß auf die langfristige Stabilität der Prothese.

Die knochensparende Operationstechnik moderner Sprunggelenksprothesen konserviert die sichere Rückzugsmöglichkeit auf die therapeutische Versteifung: Die Arthrodese (Versteifung) des Sprunggelenks hat zwar kein sehr gutes, aber ein zuverlässig "ausreichendes" Ergebnis.

In Reihenuntersuchungen nach Operation waren 81% der befragten Patienten 2 Jahre nach der Operation mit dem Ergebnis der Sprunggelenksprothese sehr zufrieden. Schmerzfreie, natürliche Beweglichkeit haben die meisten Patienten mit Sprunggelenksprothese erreicht. Starke Schmerzen hatte keiner der Patienten.

Jeder der Patienten erlebte durch die Sprunggelenksprothese einen vollständigen oder sehr deutlichen Rückgang der Schmerzen im Sprunggelenk. 75% der Patienten konnten sogar völlige Schmerzfreiheit geniessen.

Prothesen in anderen Gelenken werden schon Jahrzehnte beobachtet. Langfristige Daten zu Sprunggelenksprothesen müssen jedoch in den nächsten Jahren weiterhin erhoben werden. Die Prothetik und Forschung im Bereich des Sprunggelenks befindet sich in rascher Entwicklung.

Bei strenger Indikationsstellung und guter Auswahl der Patienten kann durch Sprunggelenksprothesen zuverlässig eine normale Beweglichkeit unter Beteiligung des natürlichen Bandapparates erzielt werden. Vor allem auch bei jüngeren Patienten wurde eine sehr gute Gelenksfunktion hergestellt und über Jahre beobachtet.

Sprunggelenksprothesen: Erfahrungen in der Praxis

Immer öfter entscheiden Patienten sich gegen eine Arthrodese (therapeutische Versteifung) und für eine Sprunggelenksprothese.Wir konnten über Jahre mit vielen Sprunggelenks-Patienten sehr gute klinische Erfahrung mit Sprunggelenksprothesen machen. Durch Erfahrungen mit eigenen Patienten, Literaturstudien und Einbindung in den internationalen Austausch der Spezialisten konnten wir uns überzeugen, dass mit der modernen Sprungelenksprothese eine stabile, zuverlässige Sprunggelenksversorgung möglich ist.

Die entscheidenden Vorteile der Sprunggelenksprothese liegen in der Vermeidung von Begleitarthrosen der Nachbargelenke, weil der natürliche Gang erhalten bleibt. Der physiologische Bewegungsablauf ermöglicht eine gute Sportfähigkeit. Vor allem aktive, sportliche Patienten mit hohem Anspruch an Lebensqualität profitieren von der verbesserten Sportfähigkeit mit Sprunggelenksprothese.

Sollte nach der OP der Sprunggelenksprothese in 10 oder 15 Jahren erneut eine Operation erforderlich werden, stünde nach diesem, für viele Sprunggelenkspatienten entscheidenden Zeitgewinn, neben der Erwägung einer neuen Sprunggelenksprothese letztlich die Versteifung (Arthrodese) auf Grund der knochensparenden Prothesenoperation als Rückzugsmöglichkeit immer offen. Es gibt aber inzwischen schon spezielle Revisionsimplantate die speziell für Nachoperationen der Sprunggelenksprothese entworfen wurden. Mit Sprunggelenksprothese gehen also keine Möglichkeiten verloren. Die Sprunggelenksprothese kann, im Vergleich zur Versteifung, Lebensqualität und Beweglichkeit des Patienten über große Zeiträume verbessern.

Gerade jungen Menschen will der Sprunggelenksspezialist die therapeutische Versteifung (Arthrodese) auf Grund Ihrer Endgültigkeit und Ihrer bescheidenen Prognose für die Lebensqualität ersparen und stattdessen eine Sprunggelenksprothese empfehlen.

Eigene Bewertung: 
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 2.7 (6 Stimmen)