Orthopädische Gelenk-Klinik

Orthopädische Gelenk-Klinik

Alte Bundesstr. 58, 79194 Gundelfingen

Tel: (0761) 55 77 58 343

praxis@gelenk-doktor.de

Termin anfragen

Glossar für medizinische Begriffe und Synonyme mit Anfangsbuchstabe K

Glossar für alle Medzinischen Begriffe und Synonyme
Klicken Sie auf einen der obigen Buchstaben um alle Begriffe zu sehen, die den Buchstaben am Anfang haben.
Kalkschulter

Tendinosis Calcarea (Kalkschulter) ist eine Sehnenverkalkung, z.B. bei der Kalk-Schulter oder bei der Achillodynie

Karpaltunnel-Syndrom

Das Karpaltunnelsyndrom wird verursacht durch dauerhafte Druckschäden des Arm-Nervs: meist versursacht durch eine Einklemmung. Die Taubheit und Schwäche der Hand tritt Lage- und Belastungsunabhängig auf, zB. in der Nacht oder am Morgen. Das macht sich als vorübergehende Anlaufschwäche der Hand bemerkbar.

Kinesiotaping

Kinesiotaping: Elastische Baumwoll Pflaster auf der Haut sorgen für lokale mechanische Entlastung, Regeneration und verbesserte Durchblutung des Gewebes.

Knick Senkfuß

Der Knickfuß beruht auf einer X-Stellung der Ferse. Die Ferse weicht dabei nach außen ab. der Innenknöchel tritt prominent hervor. Die Senkfußstellung senkt das Längsgewölbe des Fußes ab. Die inneren Fußwurzelknochen liegen dabei tiefer. Die Zehen weisen beim Gehen dabei leicht nach außen. Da sich das kindliche Fußgewölbe im Laufe der Fußreifung aufrichtet ist der kindliche Knick-Senfuß ein normales Entwicklungsstadium des Fußes, das bis zum 12. Lebensjahr beobachtet wird. Der erworbene Knick-Senkfuß des Erwachsenen tritt meistens erst im 4. oder 5. Lebensjahrzehnt auf. Der kindliche Knick-Senkfuß kann durch Verwachsungen der Fußwurzelknochen, sog. Coalitiones, verursacht werden.

Kniearthrose

Kniearthrose (medizinisch Gonarthrose) ist eine Arthrose des Kniegelenks.

Kniearthrose Gonarthrose

Knie-Arthrose (medizinisch Gonarthrose): Verlust der schmerzfreien Beweglichkeit des Kniegelenks durch Knorpelschädigung

Knieprothese
Die Knieprothese, auch Knie-TEP, künstliches Kniegelenk oder Knieendoprothese genannt): Der Ersatz des Knies oder eines Teils des Knies durch ein künstliches Gelenk. Die Knieprothese kann vom Knie-Spezialsten knochensparend durchgeführt werden: als Oberflächenverstärkung (Inlay) oder als Teilprothese. Bei sehr starker Schädigung des Knies durch Arthrose oder Fehlstellungen kann auch eine Vollprothese des Knies eingesetzt werden (Knie-TEP).
Knochenglatze

Von der Knochenglatze spricht man nach vollendetem Knorpelabrieb in einem Gelenk. Der Knochen hat dann seine gleitfähige Knorpelschicht verloren. Dei Knochen reiben direkt aufeinander.

Knochensparende Prothese

Die Teilprothese oder zementreie Prothese sind knochensparend. Der spezialisierte Orthopäde, der flexibel eine ganze Reihe von Prothesen-Operations-Verfahren beherrscht, kann immer dasjenige Verfahren verwenden, das einen möglichst grossen Anteil des natürlichen Knochens erhält.

Knorpel

Gleitfähige Substanz umhüllt Knochen vor allem an den Gelenken und sorgt für schmerzfreie Beweglichkeit. Verlust oder Beschädigung des Knorpels führt zu Arthrose.

Knorpeltransplantation

Bei der Chondrozyten-Transplantation werden körpereigene Knorpelzellen im Labor vermehrt. Dann werden Sie mit Arthroskopie (minimalinvasiv) in das Gelenk eingebracht und können dort festwachsen. Das ist ein Verfahren zu biologischen Knorpelregeneration.

Knorpelverletzung

Knorpelverletzungen (Osteochondrale Läsionen) sind oft Ursache von Arthrose nd können im Extremfall zu einer Gelenkversteifung führen.

Koalitionen an der Fußwurzel (Coalitiones )

Der menschliche Fuß besteht aus vielen kleinen Knochen. Diese Fußknochen sind durch Muskeln und Sehnen beweglich verbunden. Ist diese gelenkige Verbindung der Fußwurzelknochen nicht mehr beweglich, sondern fest verwachsen, spricht man von Koalitionen der Fußwurzelknochen (Coalitiones). Koalitionen (Coalitiones) können zu Störungen der Fußgewölbe führen: durch Koalitionen können Fehlstellungen des Fußgewölbes wie Knick-Senkfuß und Plattfuß auftreten. Die häufigste Koalition ist die talonavikulare Koalition (Coalitio talonaviculare): das ist die Verwachsung zwischen dem Sprungbein und dem Kahnbein. Eine weitere häufige Verwachsung ist die talokalkaneare Koalition (Coalitio talocalcaneare).

Konservative Verfahren

Konservative orthopädische Heilungs-Verfahren kommen ohne Operation aus. Dazu gehören Massage, Krankengymnastik, Schuhe und Einlagen, Bandagen, Kälte und Wärmereize (Physikalische Therapie), Magnetfelder und vieles mehr.

Kontraktheit
Festigkeit einer Fehlstellung. Kontrakte Fehlstellungen können nicht mehr aktiv durch den Patienten zurückgestellt werden.
Kreuzband, -Ruptur, -Ersatz

Die vorderen und hinteren Kreuzbänder stabilisieren das Knie gegen Rotationsbewegungen. Eine Verletzung der hinteren Kreuzbänder (PCL) ist meist nicht behandlungsbedürftig. Die vorderen Kreuzbänder (ACL) jedoch müssen nach Kreuzbandriss (Kreuzbandruptur) in einer Arthroskopischen Operation ersetzt werden (Kreuzbandrekonstruktion). Instabilität des Knies ist die Folge eines vorderen Kreuzbandrisses.

Wählen Sie ein Gelenk

Für eine medizinische Fragestellung - Coxarthrose, Arthrose, Gonarthrose, Sprungelenksarthrose, Hüftprothese, Hüftgelenks-TEP, Karpaltunnel-Syndrom, Facettengelenksarthrose etc klicken Sie auf ein Gelenk der orthopädischen Abbildung oben: Sie gelangen dann zu allen wichtigen Informationen Schulter, Sehnenverkalkung, Frozen Shoulder, Auskugelungen, Schultergelenks-Arthrose, Omarthrose, Schleimbeutel, Rotatorenmanschette Taube Hände, Karpaltunnelsyndrom, Medianus Neurolyse minimalinvasiv durchführen Huefte, Coxarthrose, Cox-Arthrose, Hueft-TEP, künstliches Hüftgelenk, Hüftprothese, Hüftschmerzen, Hüftnekrose, Ellenbogen-Gelenk Handgelenk: taube Hände und das Karpaltunnelsyndrom, Medianus Neurolyse minimalinvasiv durchführen knie Haglundferse, Fersensporn, Morton Neurom, Metatarsalgie,  Fuss, Zehen, Hallux Valgus, Hallux Rigidus, Schiefe Zehen, Hammerzehe, Krallenzehe, Korrektur Sprunggelenk, Sprunggelenksprothese, Knöchel, Fussgelenk, Sprunggelenk-Arthrose, Sprunggelenk-Prothese, Sprungelenksarthroskopie, Knorpeltransplantation, Chondrozytentransplantation Wirbelsäule, Bandscheibe, Lendenwirbelsäule, Halswirbelsäule, Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen

Orthopädische Gelenk-Klinik

Informationen zu Untersuchung und stationärem Aufenthalt in der orthopädischen Gelenk Klinik

Orthopädische
Gelenk-Klinik
Zentrum für Arthrosetherapie und Endoprothetik

Spezialisierung:

  • Orthopädie
  • Unfallchirurgie
  • Neurochirurgie
  • Rehabilitative Medizin

Tel: (0761) 55 77 58 0

praxis@gelenk-doktor.de

Virtueller Rundgang

360° Virtueller Rundgang: Ansicht der Ambulanz